Wasserrohrbrüche führen unweigerlich zu Feuchtigkeits- und Wasserschäden.

Wenn erst einmal Wasser in Boden, Wand und Decke eingedrungen ist, hilft auch die Methode „Heizen und Lüften“ nicht –  auf natürlich Weise trocknet das Wasser nicht mehr ab. Eine technische Austrocknung der betroffenen Flächen wird dann zwingend notwendig, um Folgeschäden wie Schimmelbefall zu vermeiden.

Eine sofortige Trocknung ist aus hygienischen Gründen zu empfehlen !

Wir bemühen uns immer um eine schadenminimierende Vorgehensweise, um Boden- und Wandbeläge zu erhalten. Mit den uns zur Verfügung stehenden Geräten sind wir in der Lage auf jegliche Feuchtigkeitsschäden reagieren zu können.

Dabei geht es nicht nur um Oberflächentrocknung der Baustoffe, auch Hohlräume in Wänden oder Dämmschichten unter Estrichen können ausgetrocknet werden.

Beim Aufbau der Trocknungsgeräte berücksichtigen wir immer die örtlichen Verhältnisse, damit Sie auch während der Trocknungsphase in Ihren Lebensgewohnheiten so wenig wie möglich eingeschränkt werden.

Lassen Sie sich von unseren Technikern ein individuelles Angebot erstellen !

Notruf-Hotline 05771 / 91 31 67