Image by Chris Nguyen

Trocknung

Der Einsatz von Entfeuchtern beschleunigt den Trocknungsfortschritt und hilft Ihnen Ihre Fertigstellungstermine einzuhalten. Eine einfache Handhabung der Geräte können wir gewährleisten.

Ein vorzeitiges Einbringen von Oberflächen auf noch zu feuchten Untergründen führt zu Folgeschäden, wie Rissen und Kondensbildung. Aus Mörtel und Estrichen kann die Feuchtigkeit nicht ohne Weiteres entweichen, sodaß die Gefahr von Neubau-Folgeschäden steigt. Durch unsere schonende Trocknungstechnik wird auch versteckte Feuchtigkeit entzogen und komplett aus der Bausubstanz entfernt. Unsere Leistungen beinhalten die Sicherung von Arbeitsabläufen und die Optimierung von Verarbeitungsflächen. 

Gebäude, die in der Bauphase sind, können auch im Winter bearbeitet werden. Durch unsere Beheizung von Oberflächen können Belagsarbeiten auch bei großer Kälte vorgenommen werden. Eine Verzögerung der Bauzeit wird dabei vermieden.

Wie trockne ich richtig?

Bitte beachten Sie, dass wir für eine erfolgreiche Trocknung auf Ihre Mithilfe angewiesen sind:

  • Je nach Umfang des Wasserschadens beträgt die Trocknungszeit in der Regel 14 – 20 Tage. .
     
  • Bitte überprüfen Sie einmal täglich die Funktion und den Betrieb des Gerätes.
     

  • Wichtig: Bitte entleeren Sie bei den Kondenstrocknern die Wasserbehälter, da sich das Gerät automatisch abstellt, sobald die Wasserbehälter voll sind. Abgestellte Geräte verzögern die Trocknung.
     

  • Insgesamt 1.000 Trocknungsgeräte sind für den Dauerbetrieb konstruiert und werden jährlich technisch überprüft. 
     

  • Die durch die Trocknung entstandenen Stromkosten werden in der Regel von der Versicherung übernommen. 
     

  • Sie erhalten von uns einen Stromnachweis für Ihren Stromanbieter. 
     

  • Wir empfehlen Ihnen eine Laufzeit von ca. 16 – 18 Stunden am Tag

Wichtige Hinweise

Wir arbeiten nur mit modernsten Trocknungsgeräten.

Bitte beachten Sie dazu folgende Hinweise: 

Trocknungsgeräte sorgen grundsätzlich für einen leicht erhöhten Geräuschpegel.

Die Geräte geben Wärme ab - dadurch kann sich die Raumtemperatur erhöhen. Um die Trocknung zu optimieren, lüften Sie bitte mehrmals täglich. 

Durch den Einsatz von Ventilatoren kann es zu einer erhöhten Staubentwicklung kommen.

Bei Trocknungsgeräten, die die feuchte Luft mit einem Abluftschlauch nach außen fphren, wird der Schlauch durch ein gekipptes Fenster gelegt.